Download 100 italienische Pasta-Gerichte by Antje Haag, Ertay Hayit PDF

By Antje Haag, Ertay Hayit

Wann sind Pasta al dente? Wie stellt guy selbst Pasta her? Gibt es Pasta auch zum Dessert? Diese und viele weitere Fragen werden im Buch „100 italienische Pastagerichte“ aus der Serie „Köstlichkeiten aus aller Welt" geklärt.

Ob zu Fisch, Fleisch, Gemüse oder Käse – die italienische Pasta ist aus vielen Küchen heute nicht mehr wegzudenken. Ob gefüllt oder überbacken, als Gnocchi oder Crespelle-Nudeln, es gibt sie nicht nur in verschiedenen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen, sondern auch zu jeder erdenklichen Sauce oder Fleischsorte.

Show description

Read or Download 100 italienische Pasta-Gerichte PDF

Best german_8 books

Kleines Quellenbuch zur Geschichte der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte: Gedächtnisschrift für die hundertste Tagung der Gesellschaft

Der Altmeister der Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften Karl Sudhoff verfaBte 1922 eine "Gedachtnisschrift zur Jahrhundert-Tagung der Gesellschaft Deut scher Naturforscher und A. rzte in Leipzig. " Als langjahriger Archivar der alten, ehr wiirdigen Gesellschaft hat Karl S udhoff darin das allmahliche Werden der zero ken' schen Griindung von 1822 bis 1922 kurz geschildert.

Kleines Gartenbuch

Warum macht mall es im GarteH so? In dem Auge Jblick, in dem Sie sich diese Frage vorlegen, sind Sie wirklicher Gartenfreund ge worden. Sie sind verwurzelt mit Ihrem Garten. Der allgemeine Teil unseres kleinen Gartenbuchleins will es Ihne, ! beantworten. Wie l11acht guy es in Sonderfallen? Das wird im speziellen Teil besprochen.

Extra resources for 100 italienische Pasta-Gerichte

Example text

Bohnen und Zucchini, würzt. Salbei Salbei wird hauptsächlich Fleischsaucen und Hülsenfrüchten beigegeben. Wenn man den Salbeigeschmack möglichst pur erleben möchte, sollte man Pasta mit Salbeibutter probieren. Salbei ist als Pulver in Dosen oder Tüten erhältlich. Im Sommer kann man ihn auch frisch im italienischen Lebensmittelgeschäft kaufen. Thymian Thymian wird nur in geringen Mengen hauptsachlich zu Tomaten- oder Fleischsaucen gegeben. Das kleinblättrige Kraut aus dem Mittelmeerraum ist bei uns leider fast nur getrocknet und gemahlen erhältlich.

Für Lasagne werden die ausgerollten Teigstücke einfach mit einem scharfen Messer in rechteckige Lasagneplatten von der gewünschten Größe zugeschnitten. Cannelloni erhält man, indem man die Teigstücke in Rechtecke von 10 x 12 cm Größe schneidet und diese zu Röhren rollt. Das Formen von Tortellini und Ravioli ist jeweils in den entsprechenden Rezepten beschrieben. Cannelloni und Lasagne werden ungetrocknet weiterverarbeitet. Andere frische Pasta wird in Salzwasser al dente gekocht (siehe „Richtiges" Pasta-Kochen).

Zutaten 500 g Spaghetti 250 g Mohren 1 Zwiebel 2 kleine Dosen Tomaten (800 g) 2 El. Olivenöl 1 Lorbeerblatt 5 Blätter frischen oder 2 El. getrockneten Oregano Salz, schwarzer Pfeffer Zubereitung Die Mohren putzen und fein raspeln, die Zwiebel schälen und klein hacken. Dann in einem Topf das Olivenöl erwärmen. Mohren und Zwiebel darin unter Rühren anbraten. Die zerkleinerten Tomaten mit Saft und das Lorbeerblatt zufügen, gut pfeffern und ca. 20 Minuten bei mittlerer Temperatur einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Spaghetti al dente kochen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes